Die Ehe ist nach evangelischen Verständnis kein Sakrament.

Eine kirchliche Trauung markiert aber einen wichtigen Schritt auf dem Zusammenleben von Menschen, der eng mit dem Bekenntnis zum Glauben an Gott verbunden ist, der uns zu seinem Bild geschaffen hat. 

Zwei Menschen begeben sich auf einen besonderen Weg und bitten dafür um den Segen Gottes. Sie wollen ihre Entscheidung auf eine besondere Weise feiern, nicht für sich allein, sondern öffentlich. 

Eine kircfhliche Trauung erfordert die Zugehörigkeit zu einer christlichen Gemeinde.Sollte ein Ehepartner nicht zu einer christlichen Kirche gehören können Sie einen Gottesdienst zum Ehebeginn feiern. 

Ökumenische Trauungen gibt es eigentlich nicht, aber Ökumenische Gottesdienste anlässlich einer Trauung, die entweder vom evangelischen oder vom katholischen Pfarrer vorgenommen wird. Sprechen Sie mit ihrem zuständigen Pfarrer / Pfarrerin.

 

Weitere Infos

Trausprüche

Texte und Info zur kirchlichen Trauung

Die Seite der Landeskirchde