Maskenpflicht im Gottesdienst

Bitte denken Sie daran, dass im Gottesdienst ab sofort ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss!

Abendmahl in Zeiten von Corona

Wir feiern das Heilige Abendmahl in Schramberg derzeit in Form des Wandelabendmahles unter Corona-Bedingungen mit Einzelkelchen (Traubensaft) und Hostien.

Die Menschen kommen block- und bankweise nach vorne. Sie desinfizieren auf dem Weg ihre Hände, empfangen an der ersten Station die Hostie. Dann gehen sie zur zweiten Station und bekommen dort einen Einzelkelch mit Traubensaft. Den leeren Einzelkelch stellen sie auf dem Rückweg zu ihrem Platz auf einem extra Tisch ab.

In Lauterbach werden Hostie und Einzelkelch in die Bänke gebracht.

Abendmahlsvorbereitung und Durchführung finden zu unser aller Sicherheit unter strengen Hygienebedingungen statt (mit medizinischer Maske, Handdesinfektion etc.).Hostien werden mit einer Hostienzange gereicht. Einzelkelche nimmt jeder selbst.

Gottesdienste in Zeiten von Corona

In dieser besonderen Zeit braucht es auch für den Gottesdienst besondere Regeln, damit wir alle gut und unbeschadet durch die Pandemie kommen.

Alles, was derzeit gilt und wichtig ist, finden Sie unten. Abhängig von der jeweiligen Pandemiestufe, in der wir uns gerade befinden, gelten strengere oder gelockerte Regeln.

Gottesdienste in unseren Kirchen

Es kommt derzeit immer wieder zu Unklarheiten bzgl. der Präsenzgottesdienste. Das Vorgehen der einzelnen Kirchen, Kirchengemeinden und Glaubensgemeinschaften ist in dieser Phase der Corona-Pandemie nicht einheitlich.

Der Kirchengemeinderat der evangelische Kirchengemeinde Schramberg und Lauterbach hat in öffentlicher Sitzung vom 21.04.2021 nach Abwägung aller wichtigen Faktoren (Raumvolumen, Größe der Kirche, Lüftungsmöglichkeiten, Zahl der Gottesdienstbesucher etc.) nach Rücksprache mit dem Amt für öffentliche Ordnung hierzu folgendes beschlossen:

Gottesdienste finden auch so lange sich die 7-Tages-Indzidenz zwischen 200 und 300 bewegt als Präsenzgottesdienste in der Evangelischen Stadtkirche in Schramberg und in der Evangelischen Kirche in Lauterbach statt.

Erst wenn die 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf über 300 steigt, werden wir keine Präsenzgottesdienste in unseren Kirchen mehr feiern. 

Gottesdienste und Besuche im Seniorenheim

Derzeit finden in Schramberg und Lauterbach keine Gottesdienste in den Seniorenheimen statt. Wir bedauern sehr, dass dies derzeit nicht möglich ist. Aber wir denken dabei - genauso wie die jeweilige Heimleitung - vor allem an den Schutz der älteren und oftmals vorerkrankten Menschen.

Pfarrerin Schlagenhauf hat nach wie vor viele Kontakte. Sie kann diese, wenn es um Trauergespräche, Gremiensitzungen, Religionsunterricht und andere berufliche Belange geht, nur bedingt einschränken und - wie wir alle wissen - reicht Abstand halten manchmal eben nicht aus.

Gerne macht Pfarrerin Schlagenhauf bei Bedarf einen Besuch im Seniorenheim - in Schutzkleidung und mit Maske. Kommen Sie gerne auf sie zu.

Seelsorge in Zeiten von Corona

Selbstverständlich steht Ihnen Pfarrerin Schlagenhauf auch in dieser besonderen Zeit für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung. In einem geschützten Rahmen, mit ausreichend Abstand und - wenn Sie das wünschen - auch mit Maske, ist Raum für Ihre Sorgen und Nöte. Natürlich ist auch ein Gespräch am Telefon oder per Videokonferenz möglich.

Bitte melden Sie sich bei Bedarf einfach im Pfarramt und vereinbaren einen Gesprächstermin!